Wer hat Angst vor Lollo Tollschwoll

LolloTollschwoll_UG_2017-06-15.indd

Lucille Dubbisy
Emma de Woot

Dieses Buch verwebt geschickt zwei Handlungsstränge immer weiter miteinander. Oben ist es die Geschichte von Sanna, welche ihre Katze Minzel sucht. Unten lernt der Betrachter Lollo Tollschwoll kennen. Das ist ein pummeliges, flauschiges Etwas mit spitzen Zähnen. Lollo Tollschwoll möchte die Leute im Dorf nicht erschrecken und sammelt darum Pilze im Wald. Da findet er ein seltsam pelziges Ding in einem Baum. Natürlich kommt am Ende alles gut. Aber zuvor muss Sanna noch einen Schreckmoment aushalten.

Die Bilder sind ansprechend und klar gezeichnet. Sie wirken nicht überladen und sind doch voller kleiner Details. Besonders die jüngeren Kinder sind von dem Buch begeistert und wollen es immer wieder anschauen und erzählt bekommen. Dieses „Monster“ das so gefährlich aussieht und am Ende doch so nett ist, fasziniert. Die Unsinn-Sprache von Lollo Tollschwoll animiert zum eigenen Spiel mit Sprache.

Alles in allem ist es ein lustiges Buch, welches zuerst etwas Begleitung von Erwachsenen braucht um die Ängste um Lollo Tollschwoll zu meistern. Anschliessend dank der simplen Geschichte und den sinnvollen Bildfolgen zum eigenen Erzählen und Betrachten anregen.

978-3-280-03573-3

Fr. 24.90

Link zum Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s