Es ging ein Fisch zu Fuss zur Post

u1_978-3-7373-5548-3.jpg

Text: Johann König
Illustration: Daniel Napp

Die urkomische Geschichte eines Fisches, der zu Fuss zur Post geht und einen Brief ans Mittelmeer verschicken möchte. Doch das ist gar nicht so einfach. Es gibt nämlich viele Fragen zu klären und überhaupt ist die Adresse viel zu ungenau. Schlussendlich geht der Fisch gleich mit auf die Reise und erlebt so allerlei. Selbst dem Tod blickt er ins Auge.

Mit dem für Johann König typischen Humor nimmt er die Beamte dieser Welt aufs Korn. Er hat die Geschichte in Reimform verfasst und Witz und Ernst mit einer scheinbaren Leichtigkeit zu Papier gebracht. Die Bilder von Daniel Napp ergänzen den Sprachwitz ausgezeichnet ohne ihn zu konkurrieren.

Kinder können die Geschichte in Reimform wohl noch nicht nachvollziehen- es sei denn, sie sind bereits mit dieser Form der Erzählkunst vertraut. Aber einzelne Strophen können ein gelungener Einstieg in die Welt der Reime bieten. Ergänzt mit Erzählungen und durch die klaren Bilder wird die Geschichte verständlich- auch wenn manch ein Witz vorerst den Erwachsenen vorbehalten bleiben wird. Damit ist es ein Buch, das sowohl Kindern als auch Erwachsenen viel Spass machen kann.

978-3-7373-5548-3

Fr. 24.90

Link zum Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s