Marthas Reise

Martha

Christina Laube

illustriert von Mehrdad Zaeri

Wir begleiten Martha auf ihrer Zugreise von Mama zu Papa, der sie bereits mit Freude und leckerem Mohnkuchen erwartet. Das aufgeweckte Mädchen ist sich gewöhnt alleine zu reisen und versinkt schon bald in ihre Träume. Dabei stellt sie sich allerhand Fragen über die wichtigen Dinge des Lebens. Gibt es jemanden, der unser Schicksal strickt, wie diese Frau, welche sich ihr gegenüber hingesetzt hat? Würde unser Leben dann auch aussehen wie ein langer bunter Schal? Und wie weit reichen die Wurzeln dieses schönen Baumes, der draussen vorbeizieht? Opa hat ihr einmal erklärt, dass Bäume wie Menschen sind. Wir schlagen ebenfalls Wurzeln. Hat sie ebenfalls schon welche, auch wenn sie noch viel jünger ist als Opa? Und was ist mit dem Bauarbeiter, der sich eben hingesetzt hat? Warum erhält er keinen Applaus für seine Arbeit? Musiker aber schon?

Während Christina Laube Martha auf die philosophisch-poetische Reise schickte, hat ihr Mann, der Künstler Mehrdad Zaeri die Bilder dazu erschaffen. Diese sind wahre Kunstwerke – mit wunderschönen Lasercuts.

martha 3

martha2

978-3-95728-185-2

Fr. 38.90

Link zum Verlag

Hier sind wir

hier sind wir.png

Oliver Jeffers

Zwei Monate nach seiner Geburt schafft der Autor für seinen Sohn Harland das bisher persönlichste Buch – eine Anleitung zum Leben auf der Erde – und damit gleichzeitig ein zauberhaftes Meisterwerk, das alles enthält, was ein Neuankömmling auf dieser Welt wissen muss.

Auf den knapp 50 Seiten spricht er in seinen farbenfrohen Bildern. Viel Text ist dabei nicht nötig und einige Sätze klingen vielleicht banal. Doch die Schlichtheit stupst warmherzig Wahrheiten an, die im Alltag doch häufig vergessen werden: Menschen sind unterschiedlich, doch es sind alles Menschen. Sei nett zu den Tieren, auch wenn sie nicht sprechen können und trage Sorge zu deinem Körper, das meiste davon wächst nicht nach.

Oliver Jeffers stammt aus Nordirland und lebt heute mit seiner Familie in Brooklyn, New York. Das wunderschöne Bilderbuch ist nominiert für den Wissenschaftsbuchpreis des Jahres 2019.

Werbemittel-Kategorie

978-3-314-10453-4

Fr. 23.90

Link zum Verlag

Familie Maulwurf – voll in Fahrt!

81vwRmPZxtL

Burny Bos

mit vielen bunten Bildern des Bestseller-Illustrators von Lars, dem kleinen Eisbären Hans de Beer

und übersetzt aus dem niederländischen von Sonja Fiedler-Tresp

„Kleine Tiere – grosser Spass!“ Diesem Motto wird das Leben von Familie Maulwurf mit Sicherheit gerecht. Täglich erleben sie neue Abenteuer, sei es beim Zelten im Waschraum oder beim gemeinsamen Bauen eines Baumhauses im Garten. Doch am liebsten sind die beiden Maulwurfskinder Mia und Max mit Oma unterwegs. Denn diese ist trotz hohem Alter noch für jeden Blödsinn zu haben.

Die Sammlung von knapp 50 Kurzgeschichten ist ideal zum Vorlesen – sowohl im Kindergarten oder in der Schule, als auch zu Hause. Denn die Kinder erkennen bestimmt die eine oder andere lustige, wie auch traurige Alltagssituation aus ihrer Familie wieder und freuen sich über die vielen detailreichen Bilder von Hans de Beer.

978-3-96177-020-5

Fr. 27.90

Link zum Verlag

Mein Papa

9783772527371

Illustration: Annamarie van Heringen
nach einem chinesischen Text von Ao De & Ao Teer

Ein herzerwärmendes Buch für alle müden Väter und ihre Kinder!

In klaren Bildern erzählt das Buch die Geschichte des kleinen Elefanten, der so allerlei Tricks auf Lager hat um seinen müden Vater zu wecken. Dabei zeigt er viel Verständnis für die Müdigkeit des Papas und sieht die „Weckerei“ als Teil eines Spiels zwischen ihnen. Er weiss nie so recht, welche Art ihn zu wecken heute funktioniert. Der kleine Elefant weiss genau, wie er seinen Vater dazu bringt Geschichten zu erzählen oder wie er ihn vom Zeitung lesen abhalten kann und auch wann es ganz gut ist, dass der Papa schläft. Aber so oder so, am Ende ist nur wichtig, dass sein Papa der liebste der Welt ist.

Die Idee zu diesem Buch entstand, als sich Annemarie van Haeringen und ihr chinesischer Verleger Ao De 2011 auf der Buchmesse in Peking trafen. Es ist Ao Des Sohn Ao Teer gewidmet, der es nur allzu gut kennt, wie es ist, wenn ein müder Vater nach einem langen Arbeitstag im Verlag nur noch schläft und schläft und schläft … Und genau diese Nähe zur eigenen Lebenswelt ist im Text wunderbar spürbar.

9783772527371_049783772527371_039783772527371_02

978-3-7725-2737-1

Link zum Verlag

Eulenglück und Hasenleid – Der Schweizer Bilderbuchschatz

85162886-00-00.jpg

Dieses Buch vereint elf pägende Schweizer Bilderbuch-Autoren. In dieser einmaligen Sammlung sind folgende Bilderbücher abgedruckt:

Hans Fischer: Pitschi
Johanna Spyri/ Maja Dusikova: Heidi
Marcus Pfister: Die müde Eule
Max Bolliger/ Jürg Obrist: Der Hase mit den himmelblauen Ohren
Mischa Damjan/ Gian Casty: Der Clown sagte Nein
Brüder Grimm/ Herbert Leupin: Hänsel und Gretel
Eveline Hasler/ Käthi Bhend: Die Nacht im Zauberwald
Felix Hoffmann: Joggeli wott go Birli schüttle
Celestino Piatti: Eulenglück
Ernst Kreidolf: Ein Wintermärchen
Eleonore Schmid: Das schwarze Schaf

Besonders gut gefällt mir, dass der Herausgeber es gewagt hat, so unterschiedliche Bilderbücher in einem grossen Werk zusammenzutragen. Sowohl was die Illustrationen angeht als auch die sprachlichen Umsetzungen, spiegeln die einzelnen Geschichten die Zeiten ihrer jeweiligen Ersterscheinung. Die Sammlung ist somit eine Art Portfolio für die Schweizer Bilderbuch-Geschichte. Alt und Jung findet darin Kindheitserinnerungen wieder und kann gleichzeitig Neues entdecken.

Das Buch wird ergänzt durch ein sehr persönliches Nachwort des Verlegers und den Kurzbiografien der einzelnen Autoren.

978-3-314-10435-0

Fr. 36.90

Blick ins Buch

Wir wollen doch nur spielen

90071516-00-00

Text: Berenike Oppermann
Illustration: Elisabeth Kihssl

In grossen, phantasievollen Bildern und einfachen Worten erzählt dieses Buch, wie die Welten von Kindern und Erwachsenen aufeinanderprallen. Die gleiche Situation wird jeweils einmal aus der Perspektive des Kindes erzählt: „Was wohl passiert, wenn ich das Grüne mit dem Gelben mische?“ und gleich danach ergänzt mit dem Kommentar der Erwachsenen: „Meine Mama schimpft, wo sind deine Tischmanieren? Pantsch nicht mit den Fingern im Essen! Und setz dich ordentlich hin.“

Beim Lesen und Anschauen dieses Bilderbuches kann man sich ein Lachen nicht verkneifen. Und wer selbst Kinder hat, wird so manche Situation wiedererkennen. Das Buch ist fast schon eine Art Kulturvermittler zwischen alt und jung. Mit viel Humor appelliert es an das gegenseitige Verständnis. Denn eigentlich waren wir doch alle mal Kinder. Auch wir hatten die Chance die Welt zu entdecken- ermöglichen wir das doch auch der nächsten Generation!

978-3-7022-3667-0

Fr. 21.90

Link zum Verlag

Susi Schimmel- Vom Verfaulen und Vergammeln

90071531-00-00

Leonora Leitl

Dieses ganz besondere Sachbilderbuch ist mir sogleich ans Herz gewachsen!

Witzig und sehr informativ erzählt Susi Schimmel, Schimmelpilz aus der Untergruppe der Giesskannenpilze von ihrem Leben und dem ihrer Freunde. Der Leser erfährt sowohl von den Aufgaben von Schimmelpilzen in der Natur, als auch von den bei den Menschen eher unbeliebten im Kühlschrank. Susi erzählt unter anderem, wie es zu Schimmel im Haus kommt, wie Schimmel in der Lebensmittelverarbeitung genutzt werden, aber auch wie sie krank machen können.

Alle Informationen sind sehr übersichtlich und gut „dosiert“ zusammengestellt. So können auch UnterstufenschülerInnen die Inhalte selbstständig erfassen und sehr viel neues erfahren. Sehr gelungen sind all die schönen Illustrationen welche zeigen, wie schön die Welt der Schimmelpilze eben tatsächlich ist.

978-3-7022-3665-6

Fr. 21.90

Link zum Verlag

Babybauch und Windelwunder

90071524-00-00.jpg

Text: Sarah Michaela Orlovský
Illustration: Birgit Antoni

Babybauch und Windelwunder greift ganz einfach und in Kinderlogik auf, was geschieht, wenn sich Nachwuchs in der Familie ankündigt. Aus dem „ich“ wird ein „wir“. Und dazwischen begleitet der Betrachter die kleine Familie zum Arzt, sieht wie der Bauch und das Baby darin wachsen, erfährt was alles angeschafft werden muss. Dann geht alles ganz schnell und das Baby kommt zur Welt. Auch vom Leben zu viert wird berichtet.

Ich finde es ein sehr gelungenes und feinfühliges Buch zu diesem Thema. Es vermittelt in einfachsten Worten und Bildern die wichtigsten, sachrichtigen Informationen, welche ein grosses Geschwister braucht um sich auf die neue Situation vorzubereiten.
Die Bilder und der Text sind unaufdringlich, in klaren Farben und Linien gemalt und machen das Buch so bereits für die Kleinsten erfassbar.

Ein ganz ganz tolles Buch für diesen besonderen Lebensabschnitt!

978-3-7022-3664-9

Fr. 14.90

Link zum Verlag

Dann kam de Stijl- Zu Besuch im Atelier

9783772527173.png

Joost Swarte

Anfang des letzten Jahrhunderts veränderte sich die Welt und wurde in raschem Tempo »modern«. Die Künstler wollten natürlich auch verändern, wollten sich und die Kunst erneuern und sie mit dem alltäglichen Leben der Menschen verbinden. Gemälde, Bauten, Spielzeug und Möbel sollten mit einfachen Mitteln gestaltet werden: rechtwinklige Flächen, gerade Linien, die Grundfarben Rot, Blau und Gelb, etwas Schwarz und Weiß, hier und da Grau – mehr nicht. Aber auch nicht weniger. Ihre Ideen kamen in einer Zeitschrift zusammen, die sie De Stijl (Der Stil) nannten. De Stijl wollte eine neue Kunst für eine neue Welt und diese ist auch hundert Jahre später noch wegweisend.

Joost Swarte ist selbst einer der gefragtesten Künstler der Gegenwart. In diesem Buch besucht eine seiner berühmten Figuren als Reporter verschiedene de Stijl- Künstler in ihren Ateliers. Auf der linken Buchseite bekommt man jeweils einen Einblick in die Lebenswelt des Künstlers. Eine kurze Zusammenfassung des Lebens des Künstlers komplettiert die Seite. Auf der gegenüberliegenden Seite stellt der Reporter den Künstlern spannende Fragen zu ihrem Leben. So erfährt man mehr über ihre Haltungen und die Motive, welche sie antreiben.

Dieses Buch ist für Kinder wie für Erwachsene sehr spannend und verschafft einen tollen Einblick in die Welt von de Stijl. Auch wer sich mit Kunst nicht vertieft auseinandergesetzt hat, findet Anknüpfungspunkte. Für Kinder kann es eine gute Vorbereitung für einen Museumsbesuch sein.

Gute Kunstbücher für Kinder sind rar, darum sollte dieses unbedingt in jeder Schulbibliothek einen Platz bekommen.

978-3-7725-2717-3

Fr. 28.90

Link zum Verlag

Homepage des Künstlers

Ossip und der rote Faden

9783772528385.png

Annemarie van Haeringen

Ossip wartet nicht gerne. Er hat süsse Brötchen für seinen Besuch gebacken. Während des Wartens findet er einen roten Faden und beginnt ihm zu folgen. Über Gräser, vorbei an Schnecken, er fliegt mit dem Buntspecht, überquert ein Gewässer, sogar über den Arbeitsplatz von Annemarie van Haeringen und landet endlich bei seiner Freundin Wawa. Doch was ist mit Wawas Mütze geschehen?

Die Bildwelt ist klar, in schönen Farben und tollen Kontrasten ausgearbeitet. Die Farben sind sehr bewusst gesetzt und leiten so den Blick des Betrachters. Immer wieder arbeitet die Illustratorin mit einfachen Mustern und Ornamenten, was den Bildwelten eine zusätzliche Spannung verleiht.

Die Geschichte von Ossip ist ein gelungener Perspektivenwechsel. Der Betrachter bekommt die Welt aus der Sicht eines kleinen Wesens zu sehen. Kinder können sich noch viel besser in diese kleine Welt hineindenken. Sie beginnen sofort dem roten Faden zu folgen und denken sich noch viele weitere Abenteuer aus, welche sie selbst als kleine Wesen erleben würden. Damit bietet das Buch unzählige Sprechanlässe und regt zum Nachdenken an.

9783772528385_innenansicht_01.jpg

978-3-7725-2838-5

Fr. 24.90

Link zum Verlag

Auf der Hummelwiese- das grosse Herbarium

 

u1_978-3-7373-5528-5

Text: Stefan Casta
Illustration: Maj Fagerberg

Dieses Buch ist etwas ganz Besonderes. Es ist nicht nur ein wunderschönes Nachschlagewerk, es ist vor allem eine Sammlung. Wie der Name es schon sagt, ein echtes Herbarium. Die unterschiedlichsten Wiesenblumen werden vorgestellt. Stefan Casta hat alle wichtigen Informationen zur Pflanze zusammengetragen. Dabei schafft er es ausgezeichnet, die teils komplexen Informationen so zu verpacken, dass sie auch für junge Leser gut verständlich sind. Die teils wissenschaftlichen Zeichnungen, teils märchenhaften Illustrationen von Maj Fagerberg ergänzen den Text. Die Bilder sind sehr detailliert und zeigen alle wichtigen Merkmale der einzelnen Pflanzen. Auf der dritten Seite ist jeweils Platz, um selbst gesammelte und gepresste Blumen einzukleben. So entsteht ein lebendiges Buch, welches im Laufe der Jahreszeit und über die Jahre hinweg immer reicher bestückt wird. Ich habe damals meine Blumen im Telefonbuch gepresst, doch da dieses ja kaum noch in einem Haushalt anzutreffen ist, gibt es auf der letzten Seite zwei verstärkte, saugfähige Seiten, damit man die Pflanzen nicht verliert und sie gleich pressen kann.

Das Buch ist sehr schön gemacht- mit Bändern um es zuzubinden, Pergaminpapier um die Funde zu schützen, ansprechende Papierqualität. Es ist ein wunderbarer Einstieg in die Welt der Pflanzen und lässt Kinder achtsamer und mit mehr Bedacht durch die Natur gehen. Bald werden sie immer auf der Suche sein nach neuen Schätzen für ihr Herbarium.

83641955-62-0083641955-61-00

978-3-7373-5528-5

Fr. 34.90

Link zum Verlag

Aus dem Milchmeer entstand die Welt- Acht Göttergeschichten aus Indien

Rietberg_Milchmeer_Cover.jpg

Museum Rietberg, Zürich (Herausgeber)

Das Museum Rietberg in Zürich ist das einzige Kunstmuseum für  aussereuropäische Kulturen in der Schweiz und besitzt eine  international renommierte Sammlung mit Werken aus Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien. Unter anderem gehören über 1400 indische Miniaturen zum Bestand des Museums. Die Bilder sind sehr klein- manche Details nur mit einer Lupe zu erkennen und sie sind sehr empfindlich.

In diesem Buch ist nun eine Auswahl dieser Miniaturen veröffentlicht. Dazu wurden acht passende Varianten aus dem grossen Geschichtenschatz der indischen Götterwelt abgedruckt. Entstanden ist ein spannender Einblick in eine besondere Kunstrichtung und die indische Kultur überhaupt. Die Geschichten sind hervorragend ausgewählt und so verfasst, dass sie sich gut erzählen lassen und man der Handlung auch ohne Vorwissen folgen kann. Ergänzend findet man am Ende des Buches ein Wer ist wer? in dem man die wichtigsten Figuren noch einmal nachlesen kann.

Eigentlich ist dieses Buch ein Museumsführer der ganz besonderen Art. Man bekommt Lust, das Museum Rietberg zu besuchen und sich all die Bilder anzusehen. Gleichzeitig erinnert es uns völlig wertfrei daran, wie unterschiedlich die Weltanschauungen sein können. Damit wird Aus dem Milchmeer entstand die Welt auch zu einem Buch, welches sich unter anderem wunderbar im Bereich ERG (Ethik, Religion, Gemeinschaft) des neuen Lehrplans einsetzen lässt.

978-3-905804-84-3

Fr. 25.00

Link zum Verlag

Leseprobe

Was wird aus uns? Nachdenken über die Natur

86866178-00-00

Antje Damm

In der Einleitung beschreibt die Autorin, wie ihr Vater sie in ihrer Kindheit mit in den Wald genommen hat und ihr die Namen von Tieren, Pflanzen und Pilzen beigebracht hat. Er meinte, man könne etwas besser schätzen, wenn man es benennen kann. Im Anschluss hat sie auf vielen Doppelseiten Fragen gesammelt und mit Hilfe von ausdrucksstarken Bildern verdeutlicht.

Wie schon ihr Buch „Frag mich“ regt auch dieses zum Dialog an. Zwischen Kindern, Kindern und Erwachsenen und auch Erwachsene unter sich. Kaum eine Frage kann einfach beantwortet werden. Sie sind komplex und vielschichtig.

Ich habe das Buch als Ergänzung zu „Frag mich“ für das Morgenritual in der Klasse genutzt. Das Tageskind darf sich eine Seite auswählen, die Frage vorlesen und wer mag, der darf zur Frage Stellung beziehen. Die Gespräche, welche aus diesem einfach Ritual entstanden, waren sehr spannend und eröffneten immer wieder neue Perspektiven, auch für Erwachsene. „Was wird aus uns“ bietet somit auch eine Möglichkeit den Kindern Raum zu geben, sich und ihre Gedanken zu äussern und sich ernst genommen zu fühlen. Denn auf die Fragen gibt es keine richtigen und falschen Antworten.

Ein wirklich unvergleichliches Buch für alle Altersklassen!

Bildschirmfoto 2018-02-28 um 09.59.13Bildschirmfoto 2018-02-28 um 09.58.53Bildschirmfoto 2018-02-28 um 09.59.04

978-3-89565-356-8

Fr. 27.90

Link zum Verlag

Ich bin ein Wolf, sagt Hase

0736_Ich bin ein Wolf_Cover_z.indd

Jadwiga Kowalska

Da Hase immer Angst hat, denkt er sich etwas aus. Er näht sich ein Wolfskostüm. Als er es am nächsten Tag seinen Freunden Maulwurf, Eule und Igel zeigen möchte, findet er sie nicht. Sie sind alle wir vom Erdboden verschluckt. Denn sie erkennen Hase natürlich nicht und fürchten sich. Doch die Geschichte wendet sich zum Guten und Hase wird im Wolfskostüm zu einem richtigen Held.

Mich gefallen die Illustrationen. Sie sind eine Mischung aus unterschiedlichen Techniken ist (Druck, Collage, Schichtverfahren) und die Farben kräftig ohne grell und bunt zu wirken. Die Geschichte ist in einfache Worte gefasst, ohne banal zu werden. Kinder und Erwachsene fühlen mit und können sich in die einzelnen Tiere hineinversetzen. Wer wollte sich nicht schon verkleiden, nur um etwas mutiger zu sein? Und wer liess sich nicht schon vom äusseren Anschein täuschen?

978-3-7152-0736-0

Fr. 27.90

Link zum Verlag

Komm nur herein!

0728_Komm nur herein_Cover_Z.indd

Max Bolliger
Lihie Jacob

In einem Märchenhaus wohnt eine Fee, die kann ganz wunderbar Geschichten erzählen. Bei ihr wohnt eine kleine Maus. Doch eines Tages tauchen Fremde auf. Zuerst eine Katze, später ein Hund. Auch sie wollen ins Märchenhaus, auch sie wollen Geschichten hören. Doch die Maus findet das gar nicht gut. Sie fürchtet sich und nagt die Kommode an. Mit Hilfe der Guten Fee freunden sich die drei an und am Ende hofft die kleine Maus sehr, dass die Besucher morgen wieder kommen.

Diese schöne Geschichte über die Angst vor Fremdem und Neuem wurde von Lihie Jacob einzigartig illustriert. (Auch von ihr ist das Buch ZiegenHundeKrähenMama.) Besonders gut gefällt mir, wie sie einfach und flächig malt und den Bilder durch Ornamente und Muster eine ganz eigene Dynamik.

Diese Geschichte ist so einfach und verständlich und regt doch zu vielen Gedanken an. Sie bietet eine gute Grundlage für Gespräche und um mit Kinder zu philosophieren.

978-3-7152-0728-5

Fr. 24.90

Link zum Verlag

Ein Löwe in der Bibliothek!

03524_5_U_LoeweInBibliothek_1A.indd

Michelle Knudsen
Kevin Hawkes

Eines Tages kam ein Löwe in die Bibliothek. Er verbrachte den ganzen Nachmittag da. Besonders gut gefiel ihm die Erzählstunde. Und da es keine Regeln über Löwen in der Bibliothek gab, durfte er bleiben. Er kam jeden Tag und half der Direktorin Frau Pepper. Alle mochten den Löwen und er wurde ein ganz wichtiger Teil der Bibliothek. Bis zu dem traurigen Tag, als der Löwe sich nicht an die Regeln hielt und laut brüllte um Frau Pepper zu retten.

Diese Geschichte ist ein toller Einstieg für den ersten Besuch in der Bibliothek. Es vermittelt, dass es in der Bibliothek Regeln gibt und dass sie wichtig sind für das gute Zusammenleben. Aber es zeigt auch auf, dass es überall Platz gibt für Menschen und Tiere, die anders sind. Auch was anfangs fremd ist, kann zu einem wichtigen Bestandteil des (Bibliothek-)Lebens werden.

Der Text in diesem Buch ist für ein Bilderbuch recht umfangreich. Dank der klaren Sätze, der grossen Schrift und dem leicht vergrösserten Zeichenabstand können aber auch starke Leseanfänger die Geschichte selbst lesen. Die Bilder mögen auf den ersten Blick etwas ungewohnt erscheinen- man denkt sofort an Englische und Amerikanische Kinderliteratur, was ja auch stimmt. Doch sie sind sehr ausdrucksstark und es macht Spass sie genau zu betrachten, die Gesichter zu deuten und Kleinigkeiten zu suchen.

Ein tolles Buch, welches in jede Bibliothek gehört.

978-3-280-03542-9

Fr. 28.90

Link zum Verlag

Ein Jahr auf dem Land

product-8231.jpg

Magdalena Kozieł- Nowak

Wer die Werke der Illustratorin betrachtet, der sieht sofort, dass Magdalena Kozieł- Nowak Farben liebt. Ihre Bilder fliessen förmlich über. Sich auf den Bildern zu orientieren ist nicht ganz einfach, macht aber einen riesen Spass! Im Buchumschlag von Ein Jahr auf dem Land stehen zu den einzelnen Akteuren kurze Zusammenfassungen, welche den Fokus auf die Bilder verändert. Der Betrachter begegnet auf jeder Doppelseite der selben Szenerie: ein Bauernhof mit all seinen ganz unterschiedlichen Bewohnern. Aber mit jedem mal umblättern wandelt sich die Situation um einen Monat. So verändert sich der Hof, die Tiere und Pflanzen im Laufe der Jahreszeiten immer weiter. Dieses Buch wird man niemals zweimal auf die gleiche Weise betrachten. Dafür gibt es viel zu viel zu sehen und zu entdecken. Es lassen sich eigene Geschichten ausdenken, aber auch Naturphänomene nachvollziehen.

Ein so ganz und gar nicht gewöhnliches Wimmelbuch!

Blick ins Buch… 

978-3-8458-2592-2

Fr. 24.90

Link zum Verlag

Mond- Eine Reise durch die Nacht

product-7130.jpg

Britta Teckentrup

„Hast du je darüber nachgedacht, warum der Mond scheint in der Nacht?“

Dieses poetische Bilderbuch führt den Betrachter einmal um die Welt. Durch Gucklöcher schimmert der Mond und wandelt seine Gestalt. In seinem Licht entdeckt man grosse und kleine Tiere, welche in der Nacht aktiv sind oder sich gerade für die Nacht bereit machen.
Es ist ein wunderschönes Buch nicht nur für das Gutenacht-Ritual und besticht durch einzigartige Illustrationen. Die sanften Farben wirken, als würde das Mondlicht die Bilder verzaubern und so gelingt es Britta Teckentrump die geheimnisvolle Stimmung der Nacht direkt ins Schlafzimmer zu bringen. Das Gedicht ergänzt die Bildwelten beinahe philosophisch, kann aber auch nur als Inspiration für den erwachsenen Erzähler dienen.

Blick ins Buch…

978-3-8458-1891-7

Fr. 24.90

Link zum Verlag

Ich packe meinen Koffer

Koffer_packen_72.jpg

Text: Regina Schwarz
Illustration: Julia Dürr

Jeder kennt das Merkspiel: Ich packe meinen Koffer. Dieses Buch perfektioniert das Spiel. Das Resultat ist ein sprachstarkes Buch zum Reime-Raten und Kombinieren. Seite für Seite warten neue Akteure, Gegenstände und Ideen auf den Betrachter. Julia Dürr  schafft mit ihren Collagen witzige Sprechanlässe und animiert zum Spiel mit den von Regina Schwarz getexteten Sätzen.

Am Ende steht ein prallvoller Koffer bereit. Doch geht er auch noch zu? „Rums! Peng! Krawumm!“ Und das ganze Spiel beginnt aufs Neue. Ich packe meinen Koffer ist unterhaltsam und verspricht eine lustvolle Auseinandersetzung mit Sprache.

 

Bildschirmfoto 2018-02-27 um 11.10.49

978-3-86429-360-3

Fr. 27.90

Link zum Verlag

Eine Vogelhochzeit

Cover_Vogelhochzeit_72.jpg

Hendrik Jonas

Bald beginnt der Frühling und die Vögel machen sich auf die Suche nach einem Partner. So passiert es auch im Buch Eine Vogelhochzeit. Jeder Vogelherr findet seine Braut. Nur ein kleiner Vogel konnte sich nicht an sein Hochzeitslied erinnern. Weil er aber trotzdem eine Frau möchte, öffnet er seinen Schnabel und gibt sein Bestes. Er lockt alle möglichen Tiere an: einen Hund, eine Katze, ein Schwein, eine Kuh, … und viele mehr. Alle versuchen am Ende dem kleinen Vogel zu helfen, doch sie haben keine Idee mehr. Da hören sie ein ohrenbetäubendes: Arööööt!

Hendrik Jonas denkt sich die Geschichten für seine Bilderbücher selbst aus und das macht er ausgezeichnet. Bilder und Text verschmelzen und animieren zum mitsingen der Hochzeitslieder. Die Tiere sind unterhaltsam dargestellt: die Kuh kann auf Bäume klettern, die Katze hängt wie ein Faultier am Zweig, der Esel räkelt sich auf einem Ast. Jonas nutzt alte Buch- und Heftseiten als Malgrund und lässt die Schrift teilweise durch die Farbe durchschimmern. Die Kombination von unterschiedlichen Mal- und Zeichentechniken ist sehr gelungen und macht Lust auf mehr. Weitere spannende Eindrücke kann man auch direkt auf der Homepage von Hendrik Jonas sammeln.

978-3-86429-403-7

Fr. 21.90

Link zum Verlag

Zwei für mich, einer für dich

86866173-00-00

Jörg Mühle

Teilen ist nicht einfach und will gelernt sein. Bär und Wiesel zeigen, dass man auch nach einmal teilen noch kein Profi ist und jede Situation aufs neue eine Herausforderung sein kann. Der Bär findet drei Pilze und bringt diese nach Hause. Das Wiesel bereitet sie zu und gemeinsam wollen die Freunde essen. Doch wer bekommt nun wie viele Pilze und wieso? Die Diskussion beginnt. Bär und Wiesel argumentieren nach allen Regeln der Kunst. Am Ende verlieren sie beide oder nicht? Und wie sollen nun die drei Walderdbeeren geteilt werden?

Was Jörg Mühle hier zu Papier gebracht hat, bringt jeden zum Lachen, aber auch zum Nachdenken. Die Geschichte ist so treffend gezeichnet und der Text könnte ein direkter Mitschnitt sein aus der letzten Pause, dem Mittagessen oder vom Kindergeburtstag. Es ist nicht zu übersehen und zu überlesen, dass der Autor und Illustrator selbst eine  Tochter hat und weiss, wie solche Situationen sich entwickeln. Mit klaren Farbstiftstrichen fängt er die Mimik und Gestik der Kontrahenten ein und ergänzt sie mit wenigen Möbeln und Accessoires: ein berühmter Kinderstuhl, eine karierte Tischdecke, ein Bild, ein Schirm. Zusammen mit den Baumstämmen und dem Laub am Boden entsteht das perfekte Bühnenbild.

zwei1
978-3-89565-357-5

Fr. 18.90

Link zum Verlag

Wilde Katzen- alles über Tiger, Löwe, Leopard

9783957281555_3Dn

Owen Davey

Wilde Katzen überzeugt bereits auf den ersten Blick durch seine herausragenden Illustrationen. Owen Davey, der bereits mehrfach für seine Illustrationen ausgezeichnet wurde, hat sich meiner Meinung nach selbst übertroffen. Der englische Titel des Buches lautet Crazy about Cats und genau diesen Eindruck vermittelt das Buch. Nach Katzen kann man verrückt werden, so Vieles zu wissen und so vielseitig sind sie. Es ist faszinierend, wie sie fast den ganzen Planeten besiedeln und sich an jeden Lebensraum perfekt angepasst haben- vom Regenwald bis in die Wüste und ins eisige Hochgebirge. In diesem Sachbuch ist sehr viel Wissen zusammengetragen. Dank gut gegliederten Texten und den starken Illustrationen fällt das Lesen und Verstehen aber leicht und ist das reinste Vergnügen. Auch in Sachen Papier, Einband und Druck ist die Verarbeitung qualitativ hochstehend und macht das Buch zu einem besonderen Schatz im Bücherregal.

978-3-95728-155-5

Fr. 29.90

Link zum Verlag

Ist da ein Freund?

9783957280817_3Dn

Charlotte Gastaut

Dieses Buch ist Zauberei! Ich liebe Bücher und wehre mich mit Händen und Füssen gegen eReader. Aber was dieses Buch in Kombination mit der App „App Geschichten“ kann, das ist unglaublich.

Das Buch an sich ist auf den ersten Blick unspektakulär. Schlichte Zeichnungen, welche ein kleines Wesen zeigen (wie es auch auf dem Umschlag zu sehen ist), ergänzt durch wenige einfache Skizzen. Doch hält man das Tablet oder Smartphone vor das Buch, dann beginnt es zu leben. Bunte Vögel fliegen ins Bild, Blumen erblühen, Blätter spriessen, Fische tauchen auf und so weiter. Alles wird untermalt von Klängen und lässt sich durch den Betrachter mit Hilfe von Wischbewegungen und Tippen beeinflussen. Dieses Buch fasziniert Jung und Alt. Es ist einfach und doch so poetisch- phantastisch!

978-3-95728-081-7

Fr. 29.90

Link zum Verlag

Als die Sonne ein Kind war

Als-die-Sonne-ein-Kind-war

Nach einem Mythos der Maya erzählt von Ambar Past und Maruch Mendes Oeres, illustriert von Tamana Araki

Der Schöpfungsmythos der Maya erzählt von einer Mutter, welche mit drei Söhnen in der Dunkelheit des Urwaldes lebt. NeNe ist der jüngste der drei Brüder und spielt und zaubert, formt Lebewesen aus Lehm, verändert die Erscheinung von Tieren. Die älteren Brüder sind Zwillinge und sind gemeinsam unterwegs, jagen Tiere und sammeln Holz. Die Mutter spinnt Baumwolle um daraus Kleider für ihre Söhne zu weben.
So leben sie, bis die Zwillinge NeNe herausfordern und er sie in Affen verwandelt. Damit stürzt er sich und seine Mutter in ein Unglück und muss nun selbst einen Ausweg finden.  Am Ende verwandelt er die Mutter in den Mond, sich selbst in die Sonne.

Von diesem Mythos geht ein wundersamer Zauber und eine Poesie aus. Dieser Eindruck wird dadurch noch verstärkt, dass uns die Vorstellungen und Symbolbilder sehr fremd sind. Doch sie sind so ursprünglich, dass wir sie dennoch intuitiv verstehen und nachvollziehen können. Jede Kultur erzählt ihren Kinder seine ganz eigenen Schöpfungsgeschichten. Immer sind sie ein Spiegel dessen, was eine Gesellschaft ausmacht, welche Werte gelebt werden und woran sie sich orientieren. Im Sinne der Völkerverständigung erachte ich es als ein Geschenk, wenn diese Mythen dank solcher Bilderbüchern für uns und unsere Kinder zugänglich gemacht werden. Meine Erfahrung zeigt, dass Kinder sich sehr lange mehr mit NeNe und seiner Mutter identifizieren können als mit Astronomischen Fakten.

Leseprobe

978-3-905804-43-0

Fr. 24.80

Schlaf gut

Nadareischwili_Schlafgut_Cover

Ein Bilderbuch aus Georgien von Tatia Nadareischwili

Ein kleiner Junge kann nicht einschlafen und geht ein bisschen spazieren. Unterwegs trifft er eine Giraffe, einen Vogel, ein Faultier und viele andere Tiere. Alle wissen ganz genau, wie der Junge am besten einschlafen könnte. Doch egal ob er den Kopf unter den Arm steckt, an einem Baum hängt oder sich von den Wellen tragen lässt, er findet keinen Schlaf. Erst ganz am Ende des Buches wird er müde und legt sich ins Bett.

Wie alle baobab-Bücher ist auch dieses etwas Besonderes. Die Geschichte ist nicht nur auf Deutsch, sondern auch in der Muttersprache der Autorin gedruckt. Die einzigartige georgische Schrift mit ihren Schnörkeln sieht aus, als hätte sie ihren Ursprung in einem Märchenland. Die Georgischen Schriftzeichen sind Teil der grossflächigen Bilder und regen an um mit Kindern über Sprache und Schrift nachzudenken und zu sprechen.

Ganz nebenbei erfährt man viel über die Schlafgewohnheiten von allerlei Tieren und kann immer wieder herzlich lachen, wenn man sieht, wie der Junge versucht diese nachzuahmen oder auch gleich selbst versucht den Kopf wie eine Giraffe auf den Rücken zu legen.

Und wie immer erfreut baobab nicht nur durch ungewohnte Texte und Illustrationen, sondern auch durch eine hochwertige und sorgfältige Papierauswahl und Verarbeitung.

Leseprobe

978-3-905804-78-2

Fr. 21.80

Das Flüstern des Orients- Arabische Märchen zum Vorlesen und Entdecken

das-fluestern-des-orients-196960578

Franziska Meiners

Meiners studierte Kommunikationsdesign und stellte sich in ihrer Abschlussarbeit die Frage, welche Rolle die Mediengestaltung bezüglich der Kulturvermittlung einnehmen kann. Das Flüstern des Orients ist das Resultat dieser Arbeit.

Es ist einerseits eine Sammlung von arabischen Märchen, aber auch ein Appell, die Erzählkunst und den Wert der Märchen nicht zu vergessen. Gleichzeitig bietet es einen vielschichtigen kindgerechten Zugang zur Arabischen Kultur. Mitmach-Seiten mit arabischen Schriftzeichen, Ornamenten, Sachinformationen und Ausmalbildern lassen die Kinder noch tiefer in diese fremde Welt eintauchen.

Die Bilder sind schlichte, dreifarbige Drucke, welche an den Ursprung der Märchen erinnern und doch an die Lebenswelt und das Verständnis Westeuropäischer Kinder anknüpft. Die Märchen sind sorgsam gewählte Beispiele für die vielseitige arabische Erzählkultur. Ein Dschinn findet genauso seinen Platz wie die Meerjungfrau, das Kamel, der Sultan, Kameltreiber, Teppiche, Seidenkissen, das Hammam und der Basar. Ein kurzes Glossar hilft beim Verständnis.

978-3-314-10429-9

Fr. 33.90

LEBEN

nordsued-leben-91790519000-1@1x

Cynthia Rylant
Brendan Wenzel

Ein philosophisches Bilderbuch über das Leben an sich, seinen Sinn, seine Höhen und Tiefen.

In wenigen sensiblen Worten und mit unvergleichlichen, treffenden Bildern schaffen es Autorin und Illustrator, dem Leser die Augen zu öffnen für all die Schönheiten und Perspektiven, welche das Leben immer wieder bereithaltet. Egal wie düster der Moment, wie traurig der Tag, immer wächst alles um dich herum weiter und bietet Raum und Chance für einen neuen Weg.

Seite für Seite lassen sich unzählige Tiere entdecken. Manche begegnen einem im Buch immer wieder, andere spielen nur Nebenrollen. Doch alle zeigen in ihrem Ausdruck einen ganz eigenen Charakter, einmalig und einzigartig wie wir alle.

978-3-314-10417-6

Fr. 21.90

Malalas magischer Stift

9783314104411_1510068732000_xxl

Malala Yousafzai
illustriert von Kerascoët

Malala Yousafzai ist bekannt als die jüngste Friedensnobelpreisträgerin und UNO-Friedensbotschafterin. Die Tochter eines Schuldirektors wuchs in Pakistan auf und begann als 11-jährige unter einem Pseudonym für BBC Urdu zu schreiben, als die Taliban den Mädchen in ihrer Region verboten, in die Schule zu gehen. Seither kämpft sie unermüdlich für das Recht auf Bildung für alle, besonders auch für Mädchen.

In Malalas magischer Stift erzählt sie ihre eigene Geschichte für Kinder. In einer einfachen aber eindrücklichen Sprache teilt sie ihre Gedanken mit dem Leser. Die Texte zeugen von Phantasie aber auch von starkem Willen und einer unbeugsamen Kraft. Sie berichtet vom Pakistan ihrer Kindheit und ihrem Einsatz für die Mädchenbildung, ohne einen Mahnfinger zu erheben oder Schuldige zu benennen. Und trotzdem weckt sie im Leser eine Verantwortung und auch Mut, sich für seine Rechte und die Rechte aller einzusetzen und zu kämpfen.

Das Künsterehepaar Sébastien Cosset und Marie Pommepuy hat unter dem Pseudonym Kerascoët die Bilder zum Malalas Geschichte gezeichnet. Mit klaren Linien und Farben, verdeutlichen sie die Erzählung ohne mit ihr zu konkurrenzieren.

978-3-314-10441-1

Fr. 21.90

Ich bin ein Kind und ich habe Rechte

k209_uebersichtsbild_0

Serres, Alain
Fronty, Aurélia

In diesem Buch werden die wichtigsten der insgesamt 54 Kinderrechte vorgestellt. In einfachen Worten, begleitet von leicht nachvollziehbaren Beispielen und eindrücklichen Bildern, erfahren Kinder und Erwachsene, was allen Kindern dieser Welt zustehen würde. Jede einzelne Seite bietet Diskussionsstoff, sowohl für die Familie, als auch für Institutionen aller Art.

Serres und Fronty ist ein ganz besonderes Bilderbuch gelungen, welches lehrt ohne zu belehren, berührt ohne Mitleid zu erregen oder Schuld zuzuweisen.

978-3-314-10174-8

Fr. 22.90

Fisch!

s-l225

Wolfsgruber, Linda

Die fünf Otter haben einen Fisch entdeckt. Schnell machen sie sich mit Töpfen und Kellen auf den Weg. Sie füllen die Pfannen mit Wasser. Sie sammeln Salbei, Rosmarin, Thymian und füllen alles in ein Becken. Was wie die Anleitung zu einer Fischsuppe nach Otterart klingt, endet damit, dass die fünf Otter den armen Fisch vor dem Austrocknen retten und ihm ein Aquarium einrichten – für sie ein Otter-Kino! Nichts ist so, wie es anfangs scheint. In diesem Buch verschmelzen die Bilder und der wenige Text zu einem Gesamtkunstwerk. Die Illustratorin nutzt unterschiedlichste Techniken, was dem Buch eine ganz einzigartige Bildsprache verleiht. Auch wenn vielleicht die Kinder den Witz der Geschichte nicht auf Anhieb verstehen, lassen sie sich sicher von der Ästhetik dieses Buches in Bann ziehen.

978-3-314-10339-1

Fr. 19.90

Grossvaters Karpfen : Eine festliche Freundschaft

Grossvaters-Karpfen-Eine-festliche-Freundschaft_719269

Jacobsen, Kathrin

Hier liegt eine Weihnachtsgeschichte der ganz besonderen Art vor. Der Grossvater als Oberhaupt der Familie bestimmt, dass es dieses Jahr als Weihnachtsessen einen Karpfen geben soll. Damit Karpfen gut schmecken, muss man sie vor dem Essen einige Wochen in klarem Wasser schwimmen lassen. Darum quartiert der Grossvater den Fisch in der Badewanne ein. Mit der Zeit werden die beiden so gute Freunde, dass Grossvater es nicht übers Herz bringt, den Fisch zu essen, und ihn zurück in den Teich trägt. Als Alternative bringt er eine Gans mit nach Hause. Doch am Ende überlebt auch sie den Weihnachtstag. Das etwas ungewohnte Querformat, die einfachen, aber ausdrucksstarken Zeichnungen und der unterhaltsame Text machen dieses Buch zu einem ganz besonderen Schatz im Bücherregal.

a / Lesealter / Vorlesealter 4 / K Bilderbuch, Weihnachten / AB
978-3-7913-7238-9

Fr. 21.90

Die Sonnenschaukel

Bilderbuch von Eyb-Green, Sigrid

Die Sonnenschaukel erzählt die Geschichte der vier Jahreszeiten. Als Zwergenfrauen besuchen sie den Garten und jede bringt ihre besondere Stimmung mit zu den Blumen und Tieren. Der Frühling malt Sommersprossen auf die Käfer, der Sommer bindet sich Blumen ins Haar, der Herbst zählt die Schneckenhäuser und der Winter trägt immer einen Vorrat an Nüssen mit sich herum. Die sehr poetische Geschichte ist in Versen verfasst. Zudem steckt die Erzählung voller Symbole und sie erschliesst sich nicht auf den ersten Blick. Die zarten Collagen und Illustrationen nehmen die BetrachterInnen sofort gefangen. Jede Seite ist ein wahres Kunstwerk. In Kombination mit dem Text werden aus ihnen Suchbilder, welche die unterschiedlichsten Rätsel in sich bergen. Dieses Buch zieht Erwachsene und Kinder gleichermassen in seinen Bann. Es ist moderne Seelennahrung.

978-3-7026-5902-8

Fr. 20.90