Grossvaters Karpfen : Eine festliche Freundschaft

Grossvaters-Karpfen-Eine-festliche-Freundschaft_719269

Jacobsen, Kathrin

Hier liegt eine Weihnachtsgeschichte der ganz besonderen Art vor. Der Grossvater als Oberhaupt der Familie bestimmt, dass es dieses Jahr als Weihnachtsessen einen Karpfen geben soll. Damit Karpfen gut schmecken, muss man sie vor dem Essen einige Wochen in klarem Wasser schwimmen lassen. Darum quartiert der Grossvater den Fisch in der Badewanne ein. Mit der Zeit werden die beiden so gute Freunde, dass Grossvater es nicht übers Herz bringt, den Fisch zu essen, und ihn zurück in den Teich trägt. Als Alternative bringt er eine Gans mit nach Hause. Doch am Ende überlebt auch sie den Weihnachtstag. Das etwas ungewohnte Querformat, die einfachen, aber ausdrucksstarken Zeichnungen und der unterhaltsame Text machen dieses Buch zu einem ganz besonderen Schatz im Bücherregal.

a / Lesealter / Vorlesealter 4 / K Bilderbuch, Weihnachten / AB
978-3-7913-7238-9

Fr. 21.90

Wann ist endlich Weihnachten?

03510_8_U_WannIstEndlichWeihnachten.indd

Braun, Sébastien

Bärenkind Klein-Pip freut sich unglaublich fest auf Weihnachten. Tag für Tag weckt es am Morgen seinen Vater und meint, nun sei endlich Weihnachten. Doch immer wieder muss der Bärenvater sein Kleines vertrösten. Aber sie bereiten jeden Tag etwas für das grosse Fest vor. Sie besorgen sich einen Baum, sie schreiben Weihnachtskarten, sie packen Geschenke ein, sie bauen einen Schneemann und dann – dann ist endlich Weihnachten. Die bunten Bilder sind voller Kleinigkeiten, welchen die Kinder in der Weihnachtszeit auch zu Hause begegnen: Adventskalender, Weihnachtspost, Geschichten … Damit können sie sich wunderbar in die Geschichte hineinversetzen. Die immer wiederkehrenden, einfachen Sätze ziehen sie in Bann.

978-3-280-03510-8

Fr. 19.90

Der rote Mantel : Die Geschichte vom heiligen Martin

51AUFgjXDhL._SX258_BO1,204,203,200_

Heiskel, Birgitta

Das Bilderbuch erzählt die Geschichte des heiligen Martin, eingebettet in das Gespräch eines Flüchtlingskindes mit seiner Betreuerin. Aktueller könnte ein Buch nicht sein. Ganz in Rot und Schwarz gehalten, ist das Buch bezüglich der grafischen Gestaltung auf ein Minimum reduziert. Der Text ist einfach und in kurzen Sätzen verfasst. Die Illustrationen sind skizzenhaft. Doch die Aussagekraft von Bild und Wort als Einheit ist eindrücklich und berührend.

978-3-7022-3489-8

Fr. 20.90